Windig, windig!

Der Wind war ganz schön wild,
das sieht man auf dem Bild.

Wir standen da und wollten schauen
was die da am Kanale bauen.

Und als wir da stehen und in die Ferne sehen,
kommt eine Böe und hebt klein Fine in die Höhe,

Sie fiel einfach runter,
zum Glück aber blieb sie munter.

Wir hatten wirklich Glück,
und gingen ins Umspannwerk zurück!

Kommentieren/Bewerten
,

Hasenmädchen

Wie sehr sich unser Mädchen quält:
Frühmorgens aus dem Bett geschält,
dann stundenlang das Fell geglättet,
den Bruder vor dem Fuchs gerettet,
durch den Tunnel, über Straßen,
ganz selten nur auf grünem Rasen.

Beim Umspannwerk nicht reingekommen,
den Zaun aus Angst auch nicht erklommen,
entlang der Emscher, dann Wohngebiet,
sie hofft nur, dass kein Hund sie sieht.

Da ist die Schleuse – es geht los!
Die Aufregung ist jetzt schon groß,
sie hoppelt hin, sie hoppelt her,
nach kurzer Zeit kann sie kaum mehr.

Dann sieht sie unten etwas scheinen,
aus Kunststoff wohl, möchte man meinen.
Sie zieht’s heraus, tauscht sich schon ein,
doch halt – davor das Sonnenbad muss sein.

Die Perlenkette angelegt,
das Köpfchen in den Wind gedreht,
so steht sie da, setzt sich in Pose,
und doch geht’s letztlich in die Dose.

Kommentieren/Bewerten
, ,

Das Ende

Von Dose zu Dose eilten wir,
der Weg führte durchs ganze Revier.

Gar viele Dosen haben wir gefunden
und uns dafür reichlich abgeschunden.

Habt Dank für diese schöne Zeit
die Runde hat uns Spaß bereit.

Viel Sehenswürdigkeiten wir gesehen
wollen hoffen, nächstes Jahr wird’s weitergehen.

Das Ende ist jetzt hier erreicht
und Traurigkeit uns nun beschleicht.

Kommentieren/Bewerten
, ,