So eine Schweinerei

Dieser Beitrag wurde erstellt von:
Team HeikoStr&Keltica

Geboren ward es als Rüsselschwein,
doch das wollte es gar nicht sein.
Zu höherem fühlt es sich erkoren
auch wenn es als Schwein ward geboren.

So hat es eine Skulptur erklommen,
und dann oben angekommen,
wollt es dann hinunter sehen,
wie andere hier spazieren gehen.

Es kam ein Hund und hob sein Bein.
Das fand das Schwein gar nicht so fein.
Dem Hund wollt es gebieten Einhalt,
es grunzt herunter, dass es nur so schallt.

Als höheres Wesen sah es seine Chance,
doch hoch oben verlor es die Balance.
Es fiel nach unten im freien Flug,
das bekam dem Schwein gar nicht gut.

Und dadurch verlor es durch sein Streben,
zuerst den Halt und dann sein Leben.

Und die Moral von der Geschicht‘:
Hochmut kommt vor dem Fall und lohnt sich nicht.

3.5 (2 Bewertungen)

Diesen Beitrag weiterempfehlen:

Setze ein Lesezeichen auf den Permalink
, ,

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.